Hintergrundbild

The Solitary Company

Don Nigro

Nightingale

Für eine Familie am Rande des Nervenzusammenbruchs wird eine Autofahrt zum Alptraum, der nicht nur in einem Unfall, sondern in einer kompletten Katastrophe endet. Wie ist der Unfall geschehen? Oder - vielleicht interessanter - was ist vor und nach dem Unfall geschehen? Wer ist das wahre Opfer? Die einzige Sache, derer man sich sicher sein kann, ist, dass jemand lügt - wenn "lügen" das richtige Wort ist...

Priscilla, 29 Jahre alte zweite Ehefrau von Hawkins, 39, versucht verzweifelt ein Fünkchen Wahrheit aus ihrer Schwester Mary herauszuquetschen, die mit fast niemandem mehr spricht. Einzig Lisa, 19-jährige Tochter aus Hawkins erster Ehe, schafft es, auf Mary einzugehen - und reibt es Priscilla liebend gern unter die Nase. Und doch müssen einige Fragen um die letzten Ereignisse beantwortet werden: Was ist im Auto passiert? Und was in Hawkins Büro? Wer lügt? Gibt es überhaupt jemanden, der die Wahrheit ausspricht?


Regie Tatiana Kutz
Priscilla Julia Fink
Hawkins Nils Kuphal
Mary Sonja Kellermann
Lisa Julia Glock










Rupert Holmes

Accomplice

England in den 70ern: ein Sofa, ein Klavier, eine Decke. Gin, Scotch und Schweppes light. Janet und Derek leben ein gutes Leben in der englischen Oberklasse. Das einzige Problem: sie leben es schon länger nicht mehr miteinander. Janet scheint eher Interesse an Dereks Kollegen und bestem Freund John zu haben. Und warum versucht sie es nicht gleich auch mit Johns hübscher Ehefrau Melinda? Es sind schließlich die 70er, mein Gott!

Doch während die Dinge ihren Lauf zwischen Lug und Trug nehmen, rückt plötzlich ein monumentales Problem in den Vordergrund, das sofort gelöst werden will, und das alle vier auf andere Wege führt.


Mit besonderem Dank an Matthias Metten!

Regie Tatiana Kutz
Janet Julia Fink
Derek Nils Kuphal
John Tilman Floehr
Melinda Julia Glock












David Lindsay-Abaire

Rabbit Hole

Manchmal braucht es nur Sekunden, um unser Leben für immer zu verändern. Becca und Howie Corbett bezahlen eine Reihe unglücklicher Ereignisse mit einem hohen Preis. Nun suchen sie für sich Wege aus Fängen der Trauer in der Hoffnung, dass sie dabei ihre Bindung nicht zerstören. Doch sie sind nicht die Einzigen in Verzweiflung, denn auch ihr Umfeld leidet unter der Schwere der Ereignisse.

Das mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnete Drama "Rabbit Hole" von David Lindsay-Abaire führt uns durch die Tiefen der Menschlichkeit und zeigt uns die unterschiedlichen Wege mit dem Verlust eines Menschen umzugehen: bedrückend, lustig, aber immer hochgradig ehrlich.


Regie Tatiana Kutz
Becca Julia Glock
Howie Nils Kuphal
Izzy Sonja Kellermann
Nat Julia Fink
Jason Tilman Floehr











Edward Albee

Who's afraid of

Virginia Woolf

Martha, alternde Tochter des lokalen Universitätspräsidenten, lädt das neu an die Universität gekommene Paar Nick und Honey spontan zu sich nach Hause ein. Ihr Mann George, Geschichtsprofessor und leidenschaftlicher Zyniker, ist von dem Besuch des jungen und erfolgreichen Ehepaares nur wenig begeistert. Die gestörte Beziehung von George und Martha gepaart mit exzessivem Alkoholkonsum führt unweigerlich zu einem Krieg zwischen den beiden, bei denen sie die Gäste für ihre Machtspiele missbrauchen.

Edward Albees weltberühmtes Drama "Who's Afraid of Virginia Woolf?" entführt in ein Krisengebiet der besonderen Art. Das Café & Bar zuhause wurde dabei im November 2013 zum Wohnzimmer von George und Martha, in dem sich die Höhen und Tiefen einer von Unzufriedenheit, Hass, aber auch Liebe geprägten Ehe abspielten.


Regie Julia Glock
George Nils Kuphal
Martha Julia Fink
Nick Tilman Floehr
Honey Sonja Kellermann





ENGLISH            Impressum            FACEBOOK